Generalversammlung 2011

zur Veranstaltungsübersicht

Generalversammlung am 15.10.2011

Protokoll der Generalversammlung der Junggesellenschaft Hotteln vom 15.10.2011

Beginn:    19:00 Uhr       Versammlungsort:   Clubhaus TV Deutsche Eiche Hotteln Ende:       open end

Die Neuwahlen des Vorstandes ergab folgendes Ergebnis

  1. Vorsitzender: Florian Potrykus Stellvertreter: Daniel Elpel Kassenwart: Bastian Schütt

Anwesende: die Junggesellen

Ehrungen: 30 Jahre: Torsten Potrykus,                20 Jahre: Christian Bäte

Neuaufnahmen:: Timo Huck, Patryck Chlodek, Eugen Ebert

Pressebericht Warnecke: Neuer Vorsitzender der Hottelner Junggesellen ist Florian Potrykus. Der 20jährige Absolvent eines dualen Studiums zum Handelsfachwirt setzte sich in einer Abstimmung gegen Daniel Elpel durch, der zukünftig als Stellvertreter fungiert. Kassenwart bleibt für das nächste Jahr Bastian Schütt.

Neben der Postenverteilung für die traditionelle Hottelner Fastnacht am 11. und 12. Februar 2012 standen Ehrungen und Neuaufnahmen im Mittelpunkt. 30 Jahre ist Torsten Potrykus Mitglied der Hottelner Junggesellen. Christian Bäte wurde für 20 Jahre Mitgliedschaft geehrt.

Besonders gefreut haben sich die anwesenden 16 Junggesellen aber über drei Neuaufnahmen: Timo Huck, 20jähriger Hottelner Neubürger, der 19jährige Hottelner Patryck Chlodek sowie Eugen Ebert (28), in Hotteln Fußball spielender Schliekumer, verstärken zukünftig auch als richtige Vereinsmitglieder die für die Durchführung von Veranstaltungen doch recht dünne Personaldecke vergangener Jahre. Gleichzeitig tragen alle drei zu einer merklichen Verjüngung der nunmehr 21 Mitglieder zählenden Hottelner Junggesellenschaft bei.

Die Versammlung hat mehrheitlich beschlossen, in welcher Farbe Pullover und Shirts als neue, einheitliche Vereinskleidung angeschafft werden. Danach soll dann ein neues Gruppenfoto gemacht werden. Die letzte professionelle Aufnahme datiert schließlich bereits aus dem Jahr 2001.

Aber auch über diese beiden Themen wurde lange und leidenschaftlich diskutiert, bevor die Jahreshauptversammlung nach gut viereinhalb Stunden geschlossen werden konnte. Das nächste Mal kommen die Junggesellen zu ihrer traditionellen Mädchenversteigerung am 18. November im Clubhaus der „Deutschen Eiche“ am Delmweg zusammen.

Werbeanzeigen