Fastnachtswochenende in Hotteln

Die Junggesellen starteten ihren Umzug am Samstag um 13.00 Uhr am Dorfgemeinschaftshaus Hotteln. Toll kostümiert vom pinken Elefanten über Kim Jong-un, einem Glyphosat-Sprüher und die Queen bis zu Charly Chaplin gab es viele tolle Ideen zu bewundern.

Um 20.00 startete wie angekündigt im bunt geschmückten Saal das Vergnügen. Die Besucher haben sich fast alle wieder sehr viel Mühe bei den Kostümierungen gegeben.

 

Gegen 22:20 begannen die Junggesellen mit ihrem traditionell pantomimischen Putzetanz, bei dem ein Barbier Klinkerfuß seinem Kunden, einen durchreisenden Schirmflicker, die Kehle durchschnitt. Der Wunderdoktor Hasenfuß (Bild) kann jedoch den Schirmflicker wieder kurieren und der Polizist stellt den Barbier. Darauf hin wurde er dem Vergnügungsgericht vorgeführt.

 

Heiß erseht wurde gegen MItternacht das Geheimnis für Hottelns Teuerste Emily Holten gelüftet. Ihr Ersteigerer wurde bekannt gegeben, der sie zur Mädchenverstigerung Ende Novemer ersteigert hat. Sven Kubitzke hatte für Emily am den höchsten Preis geboten und durfte sie somit zum Ehrentanz führen.

Getanzt wurde daraufhin weiter in die Nacht hinein.

Weitere Bilder findet ihr unter folgenden Links:

Umzug

Vergnügen

Kindermaskerade

oder unter Facebook: JGHotteln oder Jürgen Kirchhoff (vielen Dank Jüki)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s